Auch 2012 gibt es in der Walkers Bay wieder Wale mit Ihren Jungen zu sehen. Insbesondere die südafrikanischen Hot-Spots für Walbeobachter in Hermanus und das auf der anderen Seite der Bucht gelegene De Kelders sind die Ziele für unzählige Besucher.

Hermanus, nur ca. 1,5 Autostunden von Kapstadt entfernt bietet eine ausgezeichnete Infrastruktur mit vielen Restaurants. Von einigen kann man direkt auf den Atlantik schauen und die Wale hervorragend beobachten. Einen Fensterplatz zu ergattern kann in der Walsaison (August bis Anfang Dezember) schon etwas schwieriger sein.

b2ap3_thumbnail_121107-hermanus01.jpg

Trotz oder gerade wegen Windstärke 5 waren die Tiere sehr aktiv und konnten bei ihren Sprüngen gut beobachtet und fotografiert werden. Auf jeden Fall sollte man auch hier etwas mehr Zeit für die Tierbeobachtung einplanen. Ein Spaziergang an dem befestigten Klippenweg ist sehr empfehlenswert. Hier sind die Tiere aus nächster Nähe zu beobachten.

b2ap3_thumbnail_121107-hermanus02.jpg

 

b2ap3_thumbnail_121107-hermanus03.jpg

b2ap3_thumbnail_121107-hermanus04.jpg

b2ap3_thumbnail_121107-hermanus05.jpg

b2ap3_thumbnail_121107-hermanus06.jpg

Von Ende Juli bis Anfang Dezember können an der Küste Südafrikas regelmässig Wale beobachtet werden. Neben Hermanus sind auch in Port Elizabeth oder vor den Stränden Kapstadts Walsichtungen möglich.

Ab Mitte Juli kommen die Wale aus der Antarktis zurück. Sie bleiben bis Anfang Dezember , um sich hier in den geschützten wärmeren Gewässern zu paaren, zu kalben und die Jungen grosszuziehen.

Diese größten Säugetiere der Welt können mit Superlativen aufwarten:

b2ap3_thumbnail_121107-hermanus07.jpg

b2ap3_thumbnail_121107-hermanus08.jpgb2ap3_thumbnail_121107-hermanus09.jpg