Seit 2011 wird im Kgalagadi Transfrontier Park (KTP), ein Projekt zur Beobachtung und Identifizierung von Leoparden durchgeführt. Der ehemalige Gemsbok Nationalpark liegt im Dreiländereck von Südafrika, Namibia und Botswana und befindet ca. 2,5 Autostunden nördlich der südafrikanischen Stadt Upington.

Das Projekt verfolgt zwei Ziele. Erstens die Identifizierung der Leoparden zu ermöglichen und zum Anderen ein besseres Verständnis über die Verhaltensweisen und Aufenthaltsorte der Leoparden zu ermitteln. Aktuell werden 49 einzelne Leoparden geführt, wobei 34 regelmäßig von den Parkbesuchern gesichtet werden.

Im Rahmen der Studie werden auch weitere wissenschaftliche Fragen bearbeitet, unter anderem:

Auch die Parkbesucher können aktiv an dem Projekt teilnehmen, indem sie die eigenen Tiersichtungen auf der Projektwebseite mitteilen. Link

In unregelmäßigen Abständen wird eine Zusammenstellung der gesichteten Leoparden herausgegeben, die aktuell auch auf der Webseite als pdf-Dokument verfügbar ist (56 MB). Link

Bildquelle: Matthew Schurch 16/06/2011