Urlaubs- und Reise-Blog aus Südafrika und Namibia

Urlaub im Süden Afrikas - bei deutsch sprechenden Vermietern in Südafrika und Namibia
Herzlich Willkommen - haben Sie teil an den Erfahrungen unserer deutsch sprechenden Autoren, die ihren Lebensmittelpunkt im Süden Afrikas gewählt haben.

Reiseplanung: Wetter und Klima in Südafrika

Veröffentlicht am

Südafrika liegt auf der Südhalbkugel, entsprechend sind die Jahreszeiten und damit auch die klimatischen Verhältnisse zu denen auf der Nordhalbkugel entgegengesetzt.
Der Hochsommer ist somit im Januar/Februar und der südafrikanische Winter im Juli/August.

Welches Wetter kann ich wo in Südafrika erwarten, wenn ich das Land bereise? Eine wichtige Frage für die Reiseplanung.

b2ap3_thumbnail_wetter-suedafrika.jpg

Die klimatischen Bedingungen in Südafrika sind, aufgrund der Ausdehnung des Landes regional sehr unterschiedlich.
Südafrika liegt im Bereich der Subtropen. Die Temperaturen sind jedoch, bedingt durch den Benguela-Meeresstrom an der Westküste und das Hochland im Nordosten, etwas niedriger.

Krüger Nationalpark:
Die Beste Reisezeit für den Krüger Nationalpark (KNP) ist je nach Interessenlage der Besucher unterschiedlich.
Während des regenreichen Sommers (Dezember bis März) gebären die Tiere ihre Jungen.  Die Regenzeit beginnt normalerweise im September und kann bis Mai dauern.

Wesentlich erträglicher ist das Klima in den trockenen Wintermonaten Juni, Juli und August. Tagsüber ist es dann angenehm mild, und nachts wird es mässig kalt.
In den Wintermonaten mit weniger Regentagen konzentrieren sich die Tiere an den wenigen Wasserlöcher und sind viel besser zu beobachten, da auch die weniger belaubte Vegetation nicht die Sicht auf die Tiere verdeckt.

Gardenroute:
Die Frühlings- und Sommermonate sind die beste Reisezeit für diese Region Südafrikas. Zwar gibt es auch im Winter sonnige trockene Tage, doch zum Baden ist es zu kalt.
Mit Regen ist das ganze Jahr über zu rechnen. Je weiter östlich man kommt desto mehr verlagert sich die Regenzeit in die Wintermonate. Das Klima ist maritim.

Kapstadt:
Kapstadt liegt auf dem 34. südlichen Breitengrad, was geografisch ungefähr mit Tunesien oder Südkalifornien zu vergleichen ist. Trotzdem ist es in Kapstadt im Durchschnitt deutlich kühler, was vor allem auf den Einfluss des kalten, von der Antarktis kommenden Benguela-Meeresstrom im Südatlantik zurückzuführen ist.

Die Beste Reisezeit für Kapstadt ist während der Sommermonate von Oktober bis Mai. Aber auch während der anderen Jahreszeiten wird es in Kapstadt nicht so kalt, das immer noch sehr angenehm zu besuchen ist. Der Atlantik ist nur im Hochsommer (Januar/Februar) zum Baden geeignet.

Dennoch herrscht in Kapstadt ein mediterranes Klima. Die Sommer sind angenehm warm, mit Tages-Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Es regnet relativ selten, und wenn, dann nur kurz. Niederschläge konzentrieren sich auf die Wintermonate. Die Winter sind darum feucht und kühl, die Temperaturen sinken allerdings kaum unter 10 Grad.
Ein besonderes Wetterphänomen in Kapstadt und Umgebung stellt der oft stürmische Wind dar, mit dem besonders von Dezember bis Januar zu rechnen ist.

Kommentare vom Autor deaktiviert.

Blog-Archiv